Häuptling Sihetekela war vielleicht der treueste Sohn Häuptling Kaiser Wilhelms, obwohl er von einem nachtschwarzen Vater und einer nicht helleren Mutter abstammte und sein Volk Jahr um Jahr um einige quicklebendige Holzkohlestückchen vergrößerte. Er war noch nie aus dem Lande der Cuamato und Cuanhama herausgekommen, und noch am 2. November 1914 hätte er bei allen seinen 72 Götten und Dämonen geschworen, daß die Worte Portugiesen, Europäer und Christen ein und dasselbe bezeichneten: mickrige Männlein mit ausgeblichener Haut, die ihren Mut und ihre Manneskraft in durchsichtigen Flaschen mit sich führten und eine gesunde schwarze Frau nur zu mehreren befriedigen konnten. An den Morgen nach ihren Festen lagen, krochen und taumelten sie so umher, wie es jeder normale Mensch von den Geschöpfen derart lächerlicher Götter erwarten durfte. Die Christengötter waren nämlich der wolkenleichte Vater eines einzigen Sohnes, ein weißer Kakadu, eine unbeschlafene Frau und der einzige und verrückte Sohn. Nicht einmal, als seine Feinde ihn an einen Bratspieß stecken wollten, hatte er ernsthaft gegen sie gekämpft.

Menschen wie diese Kümmerlinge konnten nicht wirklich böse sein, hatte sich Häuptling Sihetekela überlegt, als ihm eine neue ihrer Wanderungen gemeldet worden war. Mit einem der Gleichnisse, für die Sihetekela berühmt war, hatte er den Kriegern seines berühmteren, aber auch erschossenen Onkels Häuptling Hangalo widersprochen.

“Ist der Elefant nicht ein gutmütiges Tier, und wird er nicht trotzdem zornig, wenn du ihm die Stoßzähne zu ziehen versuchst? Er erntet mit dem Rüssel, malmt mit harmlosen Zahnstummeln und kämpft mit Kopf, Schultern und Füßen, aber gleichwohl mag er seine Stoßzähne nicht fortschenken. Und nun denkt euch diese Christen, die sich auch Portugiesen nennen!”

Häuptling Sihetekela erhob sich von seinem Thron, aus einem geschnitzten Leoparden-Rachen. Er hielt die Hand vor die Brust, um die Größe eines Europäers anzudeuten, und um ganz wie ein Christ auszusehen, bog er die mächtigen Schultern nach vorn.

“Nein, Häuptling Hangalo hätte sehen müssen, daß nicht einmal weiße Elefanten durch seine Dörfer zogen. Falsch war, daß er ihnen ihre Kanonenzähne ziehen wollte,  aber  tödlich war, daß er ihnen ihre Erntewerkzeuge wegneh­men wollte, ihre Stummelpistolen und ihre Füßewagen. Er, ein Elefant unserer Steppen und Wälder, neidete ihnen, wodurch sie trotz ihrer Kümmerlichkeit leben können, und so vollbrachte er das Wunder, Portugiesen zum Löwenmut anzustacheln. Wir aber wollen die Europäer nachsichtig als die behandeln, die sie sind, als Todkranke. Unserer Nachsicht und Freundlichkeit bedürfen sie, in ihrem trostlosen Dasein!”

Es gab keinen Mann der Stammesversammlung, der bei dieser Rede nicht Feigling, Heulsuse und Schlappschwanz gedacht und nach der Rede nicht gemurrt hatte. Allerdings murrten die Männer vorsichtig und nur, wenn ihr Häuptling in eine andere Richtung sah. Auch wenn den Männern der Vorschlag nicht gefiel, wußten sie doch Dreierlei ganz genau. Ein Jäger, der unter einen Elefanten kroch, um ihn durch Schnitte in die Fußsehnen zu fällen, war kein Feigling. Keine Heulsuse war, wer zwei Hottentottenpfeile über seinen Brustwunden abgebrochen und bis zum Sieg weitergekämpft hatte, und ebenso war der Beglücker von elf dickbrüstigen Frauen und Vater von dreiundzwanzig lärmenden Äffchen eher das Gegenteil eines Schlappschwanzes.

“Wenn es keine anderen Vorschläge gibt”, übertönte Häuptling Sihetekela ohne Mühe den rasch verebbenden Unmut, “könnten wir ja zur Abstimmung kommen. Wer mit meinem Vorschlag einverstanden ist, den bitte ich um das Zeichen mit dem Speer! Gegenprobe. Stimmenthaltungen? Das ist nicht der Fall. Ich stelle also Einstimmigkeit fest.”

Das Letzte; Pharao;
Am Anfang; Vögelchen;
Nackt; Indianer;
Stalin; Kapitalisten;
Pinguinhahn; Chefarzt;
Hartmutchen; Persien;
Commune; Geil;
Knutschen; Kapital;
Kamel; Frühling;
Iljitsch; Weiß;
Philo; Sie Idiot;
Magenkrebs; Nele;
Königin; Grieche;
Elefant; Robin Hood;
Woman; Mordsleute;
Bulgarien; Marx;
Döbeln; Witwen;
Leopard; Senf;
Jesus; Thyl;
Hunde; Lamme;
Autsch; Platon;
Flußpferd; Saudis;
Tauben; "Arche";
Huacsar; Ratte;
Sihetekela; Lesbe;
Steaks; Giordano;
Linke; Das Recht;
Miststück; Sartre;
Genosse; Libre;
Nebuk...; Chesus;
Lennon; Dr. Schwarz;
Towarisch; Afrika;